Navigation:  

Home  -  WUNDERTÜTE  -  Deine Woche  -  Neue Wörter  -  Nachrichten  -  Absolut Kouyu  -  In 20 Worten  -  Musik  -  Filme  -  Videos

NIU ZHONGWEN Gewinnspiel
- Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!



Auflösung unserer Gewinnfrage:

Passend zum Thema "Fettnäpfchenführer" wollten wir in unserem Frühjahrsgewinnspiel von euch wissen, was der chinesische Ausspruch 真丢脸!(zhēn diūliǎn) auf Deutsch bedeutet.

Wir haben viele lange und teils sehr witzige Zuschriften von euch bekommen und alle haben die richtige Bedeutung des Ausspruches erkannt!

Hier die Auflösung:

Der Ausdruck 丢脸 bedeutet wörtlich "das Gesicht verlieren" oder "sich blamieren/Blamage".  (diū) heißt dabei "verlieren, liegenlassen", wie z.B. in 丢东西 (diū dōngxi) "Dinge verlieren/liegenlassen", 丢眼镜 (diū yǎnjìng) "die Brille verlieren/liegenlassen". Das Zeichen (liǎn) bedeutet "Gesicht" oder "Ansehen" (Zählwort: 一张脸 yī zhāng liǎn).

真丢脸!als Ausruf bedeutet also "Wirklich/echt/voll peinlich!" oder etwas wörtlicher übersetzt "Wirklich ein Gesichtsverlust!" und bringt demnach Beschämung zum Ausdruck.

Eine passende Gelegenheit, den Ausspruch einzusetzen, ist zum Beispiel das Dilemma eines versehentlich nicht hochgezogenen Reisverschlusses einer Männer- oder auch Frauenhose (danke an dieser Stelle für die Einsendung dieses plastischen Beispiels!). Ein nützlicher Übungssatz in diesem Zusammenhang:

我在讲座之后才发现,我忘了把裤子拉锁拉上,真丢脸!

Wǒ zài jiǎngzuò zhīhòu cái fāxiàn, wǒ wàng le bǎ kùzi lāsuǒ lāshàng, zhēn diūliǎn! 

"Erst nach dem Vortrag habe ich gemerkt, dass ich vergessen hatte, den Reisverschluss an meiner Hose hochzuziehen. Wie peinlich!


Und das sind unsere 3 glücklichen Gewinner des "Fettnäpfchenführer Taiwan": 


1. Benjamin Ley aus Hamburg

2. Melanie Schewe aus Schechen

3. Werner Radtke aus Tübingen


Herzlichen Dank noch einmal an alle, die mitgemacht haben! Die Sieger erhalten von uns eine E-Mail und wir werden ihnen die Bücher auf dem Postweg zusenden.



Über das Buch:

"Fettnäpfchenführer Taiwan – Wo Götter kuppeln und Ärzte gebrochene Herzen heilen"

Von Deike Lautenschläger

Die Insel Taiwan mag auf der Landkarte klein und unscheinbar wirken, doch findet man hier einen einzigartigen kulturellen Schmelztiegel aus den unterschiedlichsten asiatischen Einflüssen: Spuren aus der japanischen Kolonialzeit vermischen sich mit koreanischer Pop-Kultur, darüber hinaus haben sich hier uralte chinesische Rituale gehalten, die sogar in China selbst schon längst nicht mehr gepflegt werden. 

Wer sich als Reisender auf diese spannende Mischung aus südostasiatischer Tradition und Moderne einlässt, kann sich auf intensive Begegnungen freuen. Mit Hilfe des neuen Reiseknigge »Fettnäpfchenführer Taiwan« wird die Taiwan-Reise zu einem fettnäpfchenfreien und unvergesslichen Erlebnis. 

Der Fettnäpfchenführer vermittelt unterhaltsam die gesellschaftlichen Eigenheiten Taiwans, eingeflochten in die Geschichte um die junge Sophie, die sich nach einer gescheiterten Beziehung auf das Abenteuer Taiwan einlässt und für (vorerst) ein Jahr dorthin reist, um Chinesisch zu lernen und selbst Deutsch zu unterrichten. Sie begegnet vor Ort einer bunten Kultur und einer technisch sehr fortgeschrittenen Nation, die aber gleichzeitig von Traditionen und Aberglaube geprägt ist. 

CONBOOK Verlag, 2016, 320 Seiten, 12,95 EUR

a

a

» Zurück zur Homepage 

Hier könnt ihr euch in die aktuelle Wundertüte einloggen...

Was ist die NIU ZHONGWEN Wundertüte? Mehr...

NIU Quiz  牛测试

Mit Sternchen gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen.
A: ein Eis am Stiel
B: ein gefühlskalter Mensch
C: Chinas NBA-Hühne Yao Ming (wegen seiner abgeklärten Spielweise)
D: die Nordchinesen (ugs.)
E: einen Korb/eine kalte Abfuhr bekommen
F: die berühmten Eisskulpturen in Harbin (ugs.)

Mehr über China erfahren?

Besucht unsere Freunde von Sinonerds...